Weihnachtsgrüße

Read Article →
Auch wenn ich lang nicht mehr tätig war, wünsche ich all meinen Lesern ein wunderbares Weihnachtsfest. Lasst 2012 nochmal Revue passieren und steckt euch neue Ziele für das kommende Jahr. Auf das all eure Wünsche und Träume in Erfüllung gehen! :)

Eingestellt von : AMELIE
1 Comments

Weihnachtliches Treiben

Read Article →
Heute sind bei uns die ersten Schneeflöckchen gefallen! Kaum zu glauben, dass fast schon wieder ein Jahr vorüber ist. Die Weihnachtsgeschenke sind schon alle besorgt und trotzdem kann ich es nicht mehr abwarten bis die Festtage anfangen und mir der Duft vom leckeren Weihnachtsessen in die Nase steigt! Mhh.. Seit ihr auch schon in Weihnachtsstimmung gekommen? Und was meint ihr, wird der Wunsch nach einer weißen Weihnacht wohl wahr?


Mein haariges Problem habe ich leider nicht ganz in den Griff bekommen. Dies wird natürlich durch die trockene Heizungsluft nicht sonderlich gefördert. Ich habe es mit einem Zucker/ Aloe Vera Kopfhautpeeling probiert, allerdings war es kein allzugroßer Erfolg. Es war äußerst schwierig das Peeling auf die Kopfhaut aufzutragen. Dazu kam noch die klebrige Konsistenz des nassen Zuckers, alles pappte aneinander. Zum Glück konnte mein zum Shampoo umfunktioniertes Duschgel alles mühelos auswaschen. Demnächst werde ich euch meine neue Shampooseife von vorstellen, falls Interesse besteht!? Bis dahin wünsche ich euch ein paar gemütliche Tage!
Eingestellt von : AMELIE
2 Comments

Gewinn bei Natural Hair Is Simply Passion

Read Article →
Diesmal berichte ich euch von meinem Gewinn bei dem "Natural Hair Is Simply Passion"-Gewinnspiel von Marlies. Das Motto ihres Blogs lautet wie man anhand des Titels vielleicht schon schwer erkennen kann: "Be Natural". Genau wie ich, versorgt sie ihre Leser mit vielen Informationen über natürliche Haarpflege (insbesonders für Lockenköpfe). "Du möchtest gesunde, schöne, und lange Haare? Dann kümmere dich um deine Haare! Fang an mehr über deine Haare zu erfahren", so spricht Marlies viele Leser an. Am 25.​10.​ diesen Jahres feierte sie ihr einjähriges Bloggerbestehen und verloste daher ein Giveaway. Gesponsert wurden dieses von All things O'Natural, Bliss4curls.de, Bijou Makeda, Luckycurls.com und Natural Hair Is Simply Passion selbst. Zu meinem großen Erstauenen, gewann ich sogar das Paket von All Things O'Natural mit dem Natty Moist und der Natty Butter und einigen Probegrößen von anderen Herstellern.

Was ich zuallererst sehr aufmerksam fand, war, dass Marlies einen netten Brief mit ins Paket gelegt hat. So erhält das Ganze etwas mehr Persönlichkeit! An dieser Stelle möchte ich ihr nochmal herzlich für den tollen Preis danken! :) Ich freue mich wahnsinnig drauf, die Produkte testen zu können! Lieber Gruß an dich, Marlies! Sobald ich die Pflegeprodukte ausprobiert habe und mir eine entgültige Meinung gemacht habe, werde ich hier eine Review zu den Produkten veröffentlichen!










Eingestellt von : AMELIE
0 Comments

Haargeschichten: Informationen & Anregungen

Read Article →
Auf Grund meines Schuppenproblems treibe ich mich wieder häufiger in Haarforen etc. herum und wollte euch dieses Mal auf den Kupferkopf Blog aufmerksam machen. Besonderes ihr Schaubild über Tenside möchte ich erwähnen. Ich habe direkt einen Screenshot gemacht...
Wenn ihr mehr lesen wollt, hier der Direktlink! Für alle die ihre Haare lang wachsen lassen wollen, gibts auch eine Do & Don't Liste. Desweiteren hat Ariane auch hübsche Haaranleitungen inkl. Video für euch, schaut einfach unter "Frisuren" nach. Der Kupferkopf-Blog verweist auch auf einen anderen Blog, den ich für sehr informativ halten! Und zwar die Seite von Sirja. Sie hat ebenfalls eine detaillierte Erklärung zu Tensiden verfasst. Schaut unbedingt vorbei, es lohnt sich! Um das Thema trockene Kopfhaut und Schuppen ein Ende zu setzen, begann ich weiter zu stöbern und habe auch auf Anhieb ein Menge gefunden. Daher werde ich es demnächst mit einer Brennnesselteespülung versuchen.

Ich hoffe, ich konnte euch mit meinen gewonnen Informationen etwas helfen. Bis zum nächsten Mal ;)
Eingestellt von : AMELIE
0 Comments

Haarpflege-Tagebuch - Teil 7

Read Article →
Es hat sich nicht viel getan in meiner Routine. Trotzalledem bin ich drauf und dran wieder etwas Neues auszuprobieren, irgendwie wird man ja doch von den Bloggern und Youtuberinnen angefixt. Ich habe schon eine Liste aufgestellt welche Produkte ich mir als nächstes zulegen will. Andererseits möchte ich meine anderen Sachen vorher erst aufbrauchen, bevor ich neue Sachen kaufe. Sonst komme ich nie dazu alles leer zu machen. Geht es nur mir so? Bevor ich auf die Artikel eingehe, die ich mir eventuell anschaffen möchte, habe ich für euch wie gewohnt meine Routine der letzten Tage aufgeschrieben.

19.10.    Keine Wäsche, abends nach den Sport WaterOnly + Amla-Honig-Mischung
20.10.    Babylove Pflegebad + LOC
21.10.    Keine Wäsche
22.10.    Keine Wäsche
23.10.    Keine Wäsche
24.10.    Keine Wäsche
25.10.    Keine Wäsche, abends nach den Sport WaterOnly
26.10.    Keine Wäsche, abends Rizinusöl auf die Kopfhaut, Kokosöl in die Längen
27.10.    Babylove Pflegebad + LOC
28.10.    Keine Wäsche
29.10.    Keine Wäsche
30.10.    Keine Wäsche
31.10.    Keine Wäsche
01.11.    Keine Wäsche
02.11.    Keine Wäsche, abends Rizinusöl auf die Kopfhaut, Kokosöl in die Längen
03.11.    Babylove Pflegebad + LOC
04.11.    Keine Wäsche
05.11.    Keine Wäsche


Wie ihr seht, seht ihr nichts. Außer, dass ich wie auch schon bei dem Golden Heart Aloe Vera Premium Shampoo trockene Hautschüppchen bekomme. Mir fällt dies auch nur im nassen Zustand der Haare auf. Sobald sie luftgetrocknet sind, sehe ich sie meist nicht mehr. Ansonsten habe ich nichts Neues in meine Pflege aufgenommen, außer halt das "Haaraufhellungs-Experiment", bei dem ich kein besonderes Ergebnis erzielt habe. Mein Haar hat sich schön weich und gepflegt angefühlt, aber ich habe keine sichtbare Aufhellung der Haare gesehen. Allerdings hängt das damit zusammen, dass es mein erster Versuch war. Sowas sollte man schon öfter anwenden um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Was eventuell noch erwähnenswert wäre, ist dass ich beim Friseur war. Lange habe ich mich vor dem Besuch gedrückt, aber es musste sein. Ich habe sie trocken schneiden lassen, sie hat mir nur in die Spitzen etwas Wasser gesprüht. Ich bin zufrieden, endlich sind meine ausgefransten Spitzen ab. Jetzt habe ich wieder eine akurate Länge und der Spliss ist vorerst weg.

Nun zu den oben angesprochenen Wunschlisten-Produkten: Wie so oft, habe ich das Internet durchforstet. Prusse hat auf ihrem Blog ihre Hautpflege-Tipps vorgestellt, das fand ich sehr faszinierend. Noch nie zuvor habe ich es ausprobiert mir das Make-Up (in meinem Fall jetzt den Lidschatten, Mascara und co.) mit Rizinusöl zu entfernen. Zur Gesichtsreinigung verwendet sie dann die Dudu Osun Seife. Die Schwarze Seife, auch Black Soap genannt, ist in Westafrika verbreitet und enthält nur natürliche Inhaltsstoffe (Reiner Honig, Shea (Karite)-Butter, Osun (Kambalholz), Kalium, Natrium, Glyzerin, Aloe Vera, Limettensaft, Zitronensaft, Wasser, Aromastoffe). Die Seife ist für alle Hauttypen geeignet. Sie soll die Haut porentief und gründlich, aber auch ausgesprochen schonend, reinigen. Man kann sie nicht nur als Gesichts- & Körperreinigung benutzen, sondern auch als Shampoo. Dies wird wohl meine erste Investition sein. Außerdem habe ich bei CheeryChrissy eine weitere Haarwaschpulver-Vorstellung gesehen. Es handelt sich um das Pulvershampoo von Eliah Sahil. Es verspricht eine Zusammensetzung ohne Konservierungsstoffe, Duftstoffe, Alkohol, Wasser, Tierversuche, Chemie, Tenside, nur aus reinen Kräuterextrakten. Ich liste euch trotzdem nochmal die Inhaltsstoffe des Haarwaschpulvers auf: Acacia Concinna - Shikakai, Emblica Officinalis - Amla, Bibhitake - Frucht des Baumes Belerische Myrobalane/Baherabaum, Fuller's Earth - Bleicherde, Harithake - Frucht des Baumes Chebula-Myrobalane, Phyllanthus Urinaria - Chamberbitter (Kraut), Sapindus Mukorossi - Waschnussbaum. Klingt auch ganz vielversprechend. Falls ihr an einem Produkttest interessiert seit, könnt ihr bei dieser Bloggerin vorbeischauen. Das sind die "großen" Produkte die ich mir in den nächsten Monaten zulegen möcte. Des Weiteren neigt sich mein Aloe Vera Gel und mein Logona Kokosöl dem Ende zu. Ich müsste also noch eine kleine Bestellung aufgeben. Wärt ihr eigentlich an einem Aufgebraucht-Post interessiert? Demnächst kommen auch wieder Fotos zu meinen Einträgen, versprochen!
Eingestellt von : AMELIE
0 Comments

Ombré Nails and a snatch of galaxy

Read Article →
Heute habe ich wieder ein Nageldesign für euch, welches ich vorletzte Woche auf den Nägeln trug. Genauso wie beim letzten Mal handelt es sich um Ombré Nails. Diesmal habe ich als Effektfarbe Blau gewählt. Fotografiert habe ich sie bevor ich den Topcoat aufgetragen habe. Ich finde es ist ganz gut gelungen. Was sagt ihr? :) Ich würde mich über Antworten mit euren Ombré Nails freuen ;)

Eingestellt von : AMELIE
1 Comments

Experiment: Natürliche Haaraufhellung

Read Article →
Heute morgen hieß es mal wieder Haare waschen! Die ganze Woche grübelt ich vor mich hin, ich wollte etwas Neues ausprobieren. Seit Längerem schmiere ich mir Rizinus- & Kokosöl in die Haare vor dem Tag der Wäsche. Auch wollte ich etwas Fiff in meine Haarfarbe bringen. In diversen Videos habe ich gesehen wie man sein Haar "natürlich" aufhellen kann. Gebt einfach mal "Haare aufhellen Hausmittel" oder "Haare aufhellen Honig" ein, da findet ihr viele Informationen. Grob zusammen gefasst - in Honig ist ein Enzym (Glucoseoxydase), das Peroxid entstehen lässt. Wie wir alles wissen, bleicht dieses das Haar. Da im Honig allerdings nur sehr geringe Konzentrationen enthalten sind findet nur eine sehr langsame schrittweise Aufhellung statt, die von Einwrikzeit und Menge abhängt. Deshalb habe ich mich entschlossen irgendeine Mixtur mit Honig auszuprobieren. Ich wollte es aber nicht, wie in Videos beschrieben, mit Conditioner anrühren und habe ich mich für Amla Pulver entschieden. Ich hatte es eh noch rumstehen und dachte mir, probierst du es mal damit. Das Rezept habe ich nicht aus dem Internet sondern ganz nach meiner Fantasie zusammengestellt. Falls ihr es nachmachen wollt, liste ich euch die Zutaten auf:

- Khadi Amla Pulver
- 4-5 EL Kamillentee
- 2 EL Honig
- ein Ei
- zwei Tropfen Öl (Dr.Hauschka Pflegeöl Birke Arnika + Logona Kokosöl)


Zu aller erst habe ich den Honig, das Ei und die zwei Tropfen Öl verrührt. Daraufhin setzte ich den Kamillentee in einer Schale auf, und habe ihn 5 Minuten ziehen lassen und gab anschließend das Amla Pulver dazu (ich habe es nach Gefühl gemacht, es sollte auf jeden Fall eine homogene Masse entstehen). Während ich beim Sport war, durfte alles etwas ziehen. Nach dem Sport habe ich meine Haare mit klar Wasser ausgespühlt (WaterOnly). Später kam die Pampe auf meinen Kopf. Es ist sehr schwierig alles aufzutragen ohne zu Kleckern. Deswegen empfehle ich, zieht alte Kleidung an. Die Flecken bekommt ihr nur schlecht wieder raus. Anschließend habe ich ein altes Handtuch genommen, es im Waschbecken nass gemacht, ausgefrungen. Dies kommt dann für 2-3 Minuten in die Microwelle. Durch die Wärme kann das Haar die Inhaltsstoffe besser im Haar aufnehmen. Nach Ablauf der Zeit wickelt ihr euch das Handtuch schnell um den Kopf. Ein Rat von mir - macht es nicht zu langsam, sonst verfliegt die Hitze. Über das feuchte warme Handtuch habe ich eine Duschhaube gesetzt um die Wärme zu stauen. Und darüber noch ein weiteres Handtuch. Es ist etwas umbequem damit zu schlafen, aber was tut man nicht alles für tolles Haar! Heute morgen habe ich alles ausgewaschen, erst nur mit klar Wasser und anschließend mit dem Babylove Pflegebad. Während meine Haare lufttrocknen durften habe ich wie gewohnt ein paar Tropfen Aloe Vera Gel ins nasse Haar, darauf eine kleine Menge Logona Kokosöl, anschließend Sheabutter drüber. Habe zwischen dem Auftragen einige Minuten gewartet. Meine Haare sind nun komplett luftgetrocknet und wunderschön flauschig. Ich bin vollkommen zufrieden! Aber meine Haare haben sich nicht aufgehellt, ich denke da muss ich dann öfter dran bleiben, dass sich was ändert. Ich habe euch sogar das Ergebnis fotografiert ;)

Eingestellt von : AMELIE
3 Comments

Haarpflege-Tagebuch - Teil 6

Read Article →
Ich konnte diesmal etwas Zeit finden um euch von meinen letzten Wochen zu berichten. Ich bin den Anfragen nach Haarbildern nachgekommen und habe einige Aufnahmen gemacht, wenn auch nicht von jedem Tag. Oft habe ich nicht die Zeit gehabt mal eben ein Bild zu schießen, oder es war schon zu dunkel als ich von der Arbeit kam. Aber schaut einfach selbst…

04.10.    Keine Wäsche
05.10.    Keine Wäsche, abends Rizinus- & Kokosöl ins Haar massiert
06.10.    Babylove Pflegebad + GH Shampoo + LOC
07.10.    Keine Wäsche
08.10.    Keine Wäsche, Logona
09.10.    abends nach dem Sport Water Only
10.10.    Keine Wäsche, Logona
11.10.    Keine Wäsche
12.10.    Keine Wäsche, abends Rizinus- & Kokosöl ins Haar massiert
13.10.    Babylove Pflegebad + LOC
14.10.    Keine Wäsche
15.10.    Keine Wäsche
16.10.    Keine Wäsche
17.10.    Keine Wäsche
18.10.    Keine Wäsche

Und hier sind die Fotos zu einigen Tagen...

04.10.2012

05.10.2012

06.10.2012 (gewaschen)

(luftgetrocknet)

07.10.2012

08.10.2012

09.10.2012

10.10.2012 (abend zuvor WaterOnly nach dem Sport)

18.10.2012

Viele stellen sich wahrscheinlich die Frage, warum ich mir so selten die Haare wasche. Die meisten finden meine Haarroutine eklig, sie denken meine Kopfhaut würde stinken etc. Dem kann ich nur widersprechen. Meine Haare stinken nicht und sie werden auch erst am letzten Tag, bevor ich sie wasche, leicht fettig. Damals als mein Waschzyklus anders war (2-3 Mal die Woche) hat meine Kopfhaut viel schneller Talg produziert und deshalb sah mein Ansatz strähnig aus. Seitdem ich sie seltener wasche habe ich damit keine Probleme mehr. Ich habe sie quasi entwöhnt. Es gibt viele Gründe warum man seine Haare nicht so oft waschen sollte. Fettige Kopfhaut ist häufig die Ursache von zu vielem Waschen, da das Fett durch chemische Substanzen weggewaschen wird. Dank aggressiven Shampoos produziert die Kopfhaut umso schneller neueren Talg. Die Talgproduktion ist wichtig, da es das Haar und die Haut geschmeidig hält. Desweiteren dient der Talg dem Schutz vor Hautkrankheiten, Krankheitserregern und Chemikalien. Zusätzlich quillt das Haar bei jedem Waschgang auf. Die Schuppenschicht öffnet sich und ist dadurch angreifbarer. Das Haar trocknet aus, da die Feuchtigkeit im Haar selbst mit verdunstet. Das sind nur einige Aspekte warum ich mich dafür entschieden habe meine Haarwäschen hinauszuzögern. Ich denke es gibt viele Meinungen zu diesem Thema, jeder sollte so handeln wie er es für richtig hält. Deswegen würde ich auch nie jemanden verurteilen, der sich alle 2-3 Tage die Haare wäscht.
Eingestellt von : AMELIE
4 Comments

D.I.Y. Ombré Nails

Read Article →
Heute hatte ich Lust mir die Nägel zu lackieren. Erst dachte ich an schlichtes Schwarz. Doch irgendwie fand ich das zu eintönig. Nach ein wenig Stöbern im Internet habe ich mich für die Ombré Variante entschieden. Einer meiner Lieblings-Youtuberinnen hatte sogar ein Tutorail parat. Meine Kombination besteht aus den Farben Schwarz und Lila. Ich habe dafür die Nagellacke "500 eternal" und "013 stylish" von P2 verwendet. Als Über- und Unterlack den Anti-Split Coat von P2. Bei dem kleinen Finger an meiner rechten Hand habe ich es mit einen matten Topcoat von Rival de Loop probiert. Diese Version hat mir aber nicht so gefallen, deswegen habe ich auf allen anderen Nägeln den normalen Überlack benutzt. Schaut selbst ;)


Was benötigt ihr?

einen Klarlack
zwei eurer Lieblingsnagellacke
ein Kosmetikschwämmchen
Q-Tips
Nagellackentferner

Und wie habe ich die Ombré Nails gemacht? 

Schritt 1:   Erst lackiert ihr einen klaren Unterlack, lasst alles gut trocknen.
Schritt 2:   Danach kommt darüber euren Basiston (Ich habe schwarz genommen)
Schritt 3:   Nun kommen die Schwämmchen zum Einsatz. Dazu platziert ihr eure
                    Farben auf das Schwämmchen. Damit betupft ihr nun eure Nägel.
                    Probiert solang herum, bis es euch gefällt.
Schritt 4:   Nach dem Trocknen könnt ihr zuletzt den Überlack auftragen.

Et voilà... Mein Ergebnis! Gefällt es euch? :)

Eingestellt von : AMELIE
8 Comments

Haarpflege-Tagebuch - Teil 5

Read Article →
Es ist wieder soweit, 18 Tage sind her seitdem ich meinen letzten Haarpflege-Post geschrieben habe. Ich musste feststellen, dass ich durch mein lang verwendetes GH Shampoo etwas trockene Kopfhaut bekommen habe. Das hat sich geäußert in Form von kleinen Hautschuppchen. Auf Grund dessen habe ich im LHN nach einer anderen Alternative gesucht. Mir wurden zwei Produkte empfohlen, bei denen es sich um Duschgels handelt. Das GH Aloe Vera Premium Duschgel und das Babylove Pflegebad. Beide kann man umfunktionieren zu einem Shampoo. Ich werde euch auch direkt die Inhaltsstoffe aufzählen, damit ihr nicht erst suchen müsst.

Golden Heart Aloe Vera Premium - Duschgel (5,48 EUR/200ml) 

Inhaltsstoffe:
Aloe Barbadensis (Gel), Aqua, Coco-Glucoside, Betaine, Xanthan Gum, Citric Acid, Citrus Aurantium Dulcis (Oil), Cymbopogon Flexuosus (Oil), Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Cl 75810, Citral, Geraniol, Limonene, Linalool

Babylove - Pflegebad (2,85 EUR/1000 ml)

Inhaltsstoffe:
Aqua, Lauryl Glucoside, Cocamidopropyl Betaine, Coco-Glucoside, Glyceryl Oleate, Sodium Citrate, Panthenol, Glyceryl Caprylate, Chamomilla Recutita (Flower Extract), Citric Acid, Parfum

Mein Freund hat sich das Babylove Pflegebad zum Duschen gekauft, weil es für 1000ml echt ein Schnäppchen ist. Ich habe mir etwas davon abgefüllt und mit Wasser gemischt. Bei meinem nächsten Waschgang werde ich es testen. Ich hoffe meine Hautschüppchen verschwinden dann endlich.

Desweiteren habe ich bei einer lieben Youtuberin eine Produktrezension des Kinky Curly Knot Today gesehen und bin auf die Idee gekommen selbst einen Leave-In Condi anzurühren. Der Knot Today dient als Entwirrungsmittel und Leave-In, besonders geeignet für Locken/Wellen. Hier gehts zum YT-Link!

Inhaltsstoffe:
Organic mango fruit extract, organic slippery elm, organic marshmallow root, organic lemongrass, cetyl alcohol, behentrimonium methosulfate, citric acid, phenoxyethanol and natural fragance

Das Produkt an sich würde mich sehr interessieren, bekanntlich habe ich unbändige Locken. Da ich aber auf ein paar Inhaltsstoffe verzichten möchte, habe ich mir gedacht einen ähnlichen Leave-In zu mischen. Bei Behawe und Dragonspice würde ich alle benötigten Zutaten bekommen. Man könnte theoretisch alle Bestandteile (Lemongras, Mango, Ulme, Eibischwurzel und Zitrone) online kaufen. Ich würde mich gern daran versuchen einen Leave In selbst herzustellen. Die einzige Frage, die ich mir noch stelle ist: Benötige ich einen Emulgator um alles zu verbinden? Ich habe mich auch schon umgeschaut, was ich als Emulgator verwenden könnte. Bei Behawe gibt es Lanolin und eine Propolislösung. Die würden sich gut eignen, denke ich. Ich bevorzuge allerdings die Propolislösung, da es auch günstiger gegenüber des Lanolin ist. Was sagt ihr? Meint ihr es würde funktionieren? Ich würde mich über eure Meinungen und Anregungen freuen!

Und so sahen meine die letzten Tage bei mir aus...

16.09.    Keine Wäsche, Logona Kokosöl in die Spitzen
17.09.    Keine Wäsche, Logona Kokosöl in die Spitzen
18.09.    Keine Wäsche, Logona Kokosöl in die Spitzen
19.09.    Keine Wäsche, Logona Kokosöl in die Spitzen
20.09.    Keine Wäsche
21.09.    Keine Wäsche, abends Kokoöl in die Längen, Rizinusöl auf die Kopfhaut
22.09.    Morgens Seidenprotein in die Spitzen, darüber Arganöl in die Längen, nachmittags GH Aloe Vera
              Premium Shampoo + GPB Glycogen Protein Balancing Conditioner + Saure Rinse
23.09.    Keine Wäsche
24.09.    Keine Wäsche
25.09.    Keine Wäsche, Logona Kokosöl in die Spitzen
26.09.    Keine Wäsche, Logona Kokosöl in die Spitzen
27.09.    Keine Wäsche, Logona Kokosöl in die Spitzen
28.09.    Keine Wäsche, Kokos- & Rizinusöl
29.09.    GH Aloe Vera Premium Shampoo + LOC
30.09.    Keine Wäsche, Palmin in die Spitzen
01.10.    Keine Wäsche, Logona Kokosöl in die Spitzen
02.10.    Keine Wäsche
03.10.    Nach dem Sport WaterOnly + kalte Rinse + LOC

Ich kann euch auch sagen, dass meine Wunschliste an Ölen und anderen Haarpflegemitteln arg lang geworden ist. Ich sollte allerdings erstmal alles aufbrauchen, was hier so rumsteht. Geht es euch da genauso?
  
Edit: ein Bild meiner Haare heute nachdem sie luftgetrocknet sind.. sie sehen sehr rötlich aus, sind sie aber gar nicht.

Eingestellt von : AMELIE
7 Comments

D.I.Y. Tea Cup Candle

Read Article →
Immer wieder Sonntags... heute allerdings war ich auf dem Designermarkt in Dortmund. Ich kann euch sagen, dass es so einige nette Sachen gab. Leider habe ich für meinen Geschmack nichts gefunden. Ich hatte meine Kamera auch mit, jedoch kam ich nicht dazu Bilder zu schießen. Dafür habe ich aber eine andere Inspiration für euch. Ich weiß selbst nicht wie ich auf die Idee gekommen bin. Ich habe nämlich aus einer Teetasse ein sogenannte "Teacup Candle" gemacht. Ihr benötigt dafür nur Kerzen in der Farbe eurer Wahl, am besten lange Stabkerzen. In einem Wasserbad lasst ihr ein Plastikbecher (oder z.B. eine Tupperdose) schwimmen und legt dorthinein die Kerzen. Wartet bis es langsam anfängt zu schmilzen. Dann könnt irgendwann eine Kerze rausnehmen und den Docht leicht herausziehen. Und zurück mit der Kerzen in die Tupperdose. Nun ist warten angesagt, bis alles restlos geschmolzen ist. In der Zwischenzeit könnt ihr euch schonmal ein hübsches Porzellantässchen suchen. Ich habe es so gemacht, dass ich aus zwei Dochten, drei gemacht habe. Eine Stecknadel habe ich durch die Enden gezogen, damit das Gewicht die Dochte zusammenhält und sie nicht oben rumschwimmen. Legt das Ganze in die Tasse. Am besten holt ihr euch jemanden dazu, der die Dochte hält, während ihr das heiße Wachs in die Tasse schüttet. Lehnt die Dochte langsam an den Seitenrand der Tasse und lasst alles etwa 5 Minuten abkühlen. Ihr solltet dann schon so einen weißen Film sehen können. Zieht vorsichtig die Dochte an die Stellen wo ihr sie haben wollt und lasst es wieder abkühlen. Damit es schneller geht habe ich alles in den Kühlschrank oder ins Gefrierfach gestellt. Und voilà, so sieht mein Ergebnis aus!



Hier nochmal eine Alternative die Tea Cup Candles herzustellen! Viel Spaß beim Nachmachen und einen schönen Sonntag :)
Eingestellt von : AMELIE
7 Comments

Sonntagsausflug: Phönixsee

Read Article →
Ein paar Momentaufnahmen vom heutigen Tag am Phönixsee. Das Wetter war wunderbar! Ich hoffe Ihr konntet euren Sonntag auch so genießen und habt Morgen einen guten Start in die Woche...

Eingestellt von : AMELIE
2 Comments

Essen & Trinken: Eiskalter Blaubeer-Kefir

Read Article →
Zwar ist der Sommer fast wieder vorüber. Trotzdem würde ich euch gern ein tolles Rezept präsentieren, welches ich total gerne selbst mache. Es ist gar kein Aufwand und eignet sich als leichte Nachspeise. Das Geheimnis des Kefir-Drinks sind Tiefkühl-Heidelbeeren, die dem Drink seine tiefgründige Farbe verleihen.

Für zwei normale Gläser benötigt ihr folgende Zutaten:

300 g tiefgekühlte Blaubeeren (ohne Zucker)
500 ml Kefir
2-3 EL flüssiger Honig
1 Hand voll frische Minzblätter

Die tiefgekühlten Blaubeeren zusammen mit Kefir und Honig ganz fein in einem Mixer oder mit einem Pürierstab zerkleinern. In die Gläser füllen und eiskalt genießen. Die Minzblätter könnt ihr entweder dazugeben oder zum Garnieren verwenden. Viel Spaß beim Nachmachen und lasst es euch schmecken! :)


Eingestellt von : AMELIE
4 Comments