Experiment: Natürliche Haaraufhellung

Heute morgen hieß es mal wieder Haare waschen! Die ganze Woche grübelt ich vor mich hin, ich wollte etwas Neues ausprobieren. Seit Längerem schmiere ich mir Rizinus- & Kokosöl in die Haare vor dem Tag der Wäsche. Auch wollte ich etwas Fiff in meine Haarfarbe bringen. In diversen Videos habe ich gesehen wie man sein Haar "natürlich" aufhellen kann. Gebt einfach mal "Haare aufhellen Hausmittel" oder "Haare aufhellen Honig" ein, da findet ihr viele Informationen. Grob zusammen gefasst - in Honig ist ein Enzym (Glucoseoxydase), das Peroxid entstehen lässt. Wie wir alles wissen, bleicht dieses das Haar. Da im Honig allerdings nur sehr geringe Konzentrationen enthalten sind findet nur eine sehr langsame schrittweise Aufhellung statt, die von Einwrikzeit und Menge abhängt. Deshalb habe ich mich entschlossen irgendeine Mixtur mit Honig auszuprobieren. Ich wollte es aber nicht, wie in Videos beschrieben, mit Conditioner anrühren und habe ich mich für Amla Pulver entschieden. Ich hatte es eh noch rumstehen und dachte mir, probierst du es mal damit. Das Rezept habe ich nicht aus dem Internet sondern ganz nach meiner Fantasie zusammengestellt. Falls ihr es nachmachen wollt, liste ich euch die Zutaten auf:

- Khadi Amla Pulver
- 4-5 EL Kamillentee
- 2 EL Honig
- ein Ei
- zwei Tropfen Öl (Dr.Hauschka Pflegeöl Birke Arnika + Logona Kokosöl)


Zu aller erst habe ich den Honig, das Ei und die zwei Tropfen Öl verrührt. Daraufhin setzte ich den Kamillentee in einer Schale auf, und habe ihn 5 Minuten ziehen lassen und gab anschließend das Amla Pulver dazu (ich habe es nach Gefühl gemacht, es sollte auf jeden Fall eine homogene Masse entstehen). Während ich beim Sport war, durfte alles etwas ziehen. Nach dem Sport habe ich meine Haare mit klar Wasser ausgespühlt (WaterOnly). Später kam die Pampe auf meinen Kopf. Es ist sehr schwierig alles aufzutragen ohne zu Kleckern. Deswegen empfehle ich, zieht alte Kleidung an. Die Flecken bekommt ihr nur schlecht wieder raus. Anschließend habe ich ein altes Handtuch genommen, es im Waschbecken nass gemacht, ausgefrungen. Dies kommt dann für 2-3 Minuten in die Microwelle. Durch die Wärme kann das Haar die Inhaltsstoffe besser im Haar aufnehmen. Nach Ablauf der Zeit wickelt ihr euch das Handtuch schnell um den Kopf. Ein Rat von mir - macht es nicht zu langsam, sonst verfliegt die Hitze. Über das feuchte warme Handtuch habe ich eine Duschhaube gesetzt um die Wärme zu stauen. Und darüber noch ein weiteres Handtuch. Es ist etwas umbequem damit zu schlafen, aber was tut man nicht alles für tolles Haar! Heute morgen habe ich alles ausgewaschen, erst nur mit klar Wasser und anschließend mit dem Babylove Pflegebad. Während meine Haare lufttrocknen durften habe ich wie gewohnt ein paar Tropfen Aloe Vera Gel ins nasse Haar, darauf eine kleine Menge Logona Kokosöl, anschließend Sheabutter drüber. Habe zwischen dem Auftragen einige Minuten gewartet. Meine Haare sind nun komplett luftgetrocknet und wunderschön flauschig. Ich bin vollkommen zufrieden! Aber meine Haare haben sich nicht aufgehellt, ich denke da muss ich dann öfter dran bleiben, dass sich was ändert. Ich habe euch sogar das Ergebnis fotografiert ;)

Kommentare:

  1. sieht gut aus!

    vielleicht hast du lust an meiner blogvorstellungsaktion teilzunehmen?
    -> geht noch bis zum 31.10!
    http://everythingblurry.blogspot.de/2012/09/blogvorstellung.html

    würde mich sehr freuen,
    EVERYTHINGBLURRY

    AntwortenLöschen
  2. Deine Haare sehen wirklich wunderschön fluffig aus! Zitrone hilft übrigens auch beim Aufhellen, greift aber natürlich die Haare etwas an.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt schon, aber so häufig wende ich Zitrone nicht an ;)
      Ich muss mal wieder diese Haarkur machen, hab leider kein Amla mehr da!

      Löschen