Haar-Update April 2014

endlich habe ich mal wieder Zeit zum bloggen…

Fast drei Monate ist es her, seit ich das letzte Mal meine Haare fotografiert habe. Deswegen wollte ich euch ein kleines Haarupdate geben und Bilder meiner derzeitigen Haarlänge und Haarfarbe zeigen - ganz frisch, grade eben geknipst.

In den vergangenen Wochen wurden meine Spitzen geschnitten und mit Pflanzenhaarfarbe experimentiert. Erst kam das Nussbraun von Khadi ins Spiel, was meine Haare am Ansatz sehr rötlich machte. Daraufhin habe ich nochmal mit Dunkelbraun, ebenfalls von Khadi, drübergefärbt.


Meine aktuelle Haarfarbe gefällt mir sehr gut. Sie werden auf jeden Fall wieder etwas heller. Indigo verankert sich einfach nicht so gut im Haar, deswegen wäscht es sich schneller aus. Das bedeutet: ich muss wohl oder übel öfter nachfärben, wenn ich weiterhin so dunkel bleiben möchte.

Haarpflegetechnisch bin ich weiterhin bei Haarseifen (aus Steffis Hexenküche – habe noch einige Proben) geblieben und komme damit sehr gut zurecht. Nach der Haarwäsche wird wie üblich mit meiner Apfelessig-Rinse gespült und danach schrecke ich sie nochmals mit Eiswasser ab. Früher war meine letzte Spülung die Rinse allein. Aber das Eiswasser gibt nochmal den Rest, wie ich finde. Die Schuppenschicht schließt sich, meiner Meinung nach, noch besser. Diese Prozedur durchgehe ich eigentlich erst seitdem ich meine Haare im Fitnessstudio wasche. Daheim wasche ich fast gar nicht mehr, außer wenn ich färbe. Beizeiten wird es noch einen Blogpost über einige Experimente geben. Zum Beispiel habe ich bei der letzten Haarwäsche (am Freitag) zum ersten Mal als Prewash-Kur Kokosöl auf Kopfhaut und Haar gegeben. Hat mir sehr gefallen – meine Haaren waren ultra weich und sind es noch. Ab und zu sehe ich noch einige trockene Hautschüppchen auf meiner Kopfhaut, aber mit regelmäßigem Bürsten bekomme ich es in den Griff. Und das Kokosöl werde ich jetzt öfter mal auf meine Kopfhaut geben. 


Um meine Haare nicht unnötig zu stressen, trage ich sie nur beim Sport im Pferdeschwanz. Zuhause benutze ich Haarstäbe zum Hochstecken. Besonders verliebt bin ich in meinen ersten Haarstab aus Horn. Nachts binde ich eine Schlaufe mit einem dicken flauschigen Haargummi (ohne Metallverschluss natürlich!). Frizz und Spliss ist nach wie vor vorhanden. Zumindest den Spliss bezwinge ich dank S&D etwas. 

Was mich allerdings frustriert ist die Tatsache, dass mein Haarzuwachs, für meine Augen, nicht erkennbar ist. Nachgemessen habe ich allerdings auch nicht. Mein Ziel ist erstmal bis über die Brust wachsen zu lassen. Danach entscheide ich nochmal neu, ob noch länger oder diese Länge dann halten.

Mit Haarpflege bin ich vorerst versorgt, dank des tollen Pakets von Wuscheline - siehe ein Post vorher!

P.S.: Man sieht bei dem ersten Bild, dass mein Lats (Latissimus dorsi) durchs Training schon ordentlich gewachsen ist... :O erschreckt mich grade selbst ein wenig. Klimmzüge olé!

Was sagt ihr zu meinem aktuellen Haar-Update? Wie gefällt euch die Haarfarbe? Ich freu mich auf eure Meinung! :)


Kommentare:

  1. Hey,

    Tatsächlich ist mir auf dem ersten Bild als erstes deine fabelhafte Taille aufgefallen :)

    Die Haarfarbe gefällt mir sehr gut, auch wenn es mir nie zu rötlich sein kann xD Aber ich denke zu dir passt sie sehr gut...und ich mag deine Locken.

    LG, Kim

    AntwortenLöschen
  2. Lass dich nicht frustrieren von dem kaum merkbaren Längenzuwachs, den sieht man ja eh selten selbst und noch weniger, wenn man so beneidenswerte Löckchen hat wie du. ,)
    Und achja, ich kann mich Kim nur anschließen: du hast ne Hammer-Taille!

    Liebste Grüße
    Mexi

    AntwortenLöschen
  3. Danke für eure lieben Worte :) Ich bin immer noch dabei meine Haare zu züchten und lass mich nicht vom Spliss unterkriegen! ;)

    AntwortenLöschen