Rezept: zuckerfreie Pancakes

Samstag und Sonntag sind einfach die besten Tage in der Woche um sich richtig Zeit für sein Frühstück zu nehmen. Und ich habe schon lange nach einem gesunden Rezept für Pancakes gesucht, nun bin endlich auf das perfekte für mich gestoßen. Ich habe das Originalrezept etwas abgeändert und bin ehrlich gesagt sehr zufrieden mit dieser Zusammenstellung. Ich mag meine Pfannkuchen am liebsten schön fluffig. Da ich auf meine Ernährung achte, sind sie natürlich zuckerfrei.


Zutaten

Zubereitung

Zuerst das Ei in einer Schüssel verquirlen, dann die Banane stückweise hinzugeben und das Ganze mit der Gabel zermatschen. Anschließend das Proteinpulver und das gemahlene Dinkelpulver sowie den Zimt unterheben und gut vermengen. Die Dinkelkörner hatte ich zuvor schon in einer alten Kaffeemühle gemahlen. Alternativ könnt ihr auch Haferflocken nehmen. Währenddessen etwas Kokosöl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und die Pancakes in dem Öl nacheinander portionsweise von beiden Seiten ca. 2 Minuten goldbraun anbraten. Als Beilage kann man Obst nach Wahl dazu servieren. Ich habe mich hier für eine tiefgefrorene Beerenmischung entschieden. Kleiner Tipp: es ist ratsam die Pancakes möglichst klein zu formen, da sich das Umdrehen sonst schwieriger gestaltet.


Was esst ihr am Wochenende zum Frühstück? Falls ihr es ausprobieren wollt, wünsche ich euch viel Spaß beim Zubereiten & essen :)

Kommentare:

  1. Oh, die sehen aber lecker aus <3 Ich liebe Pancakes, egal ob die ungesunde oder gesunde Variante, finde beide haben durchaus ihre Berechtigung :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke Ginni :) haha ;) klar jeder so wie er mag :)

      Löschen
  2. Jetzt muss ich auch mal was schreiben : )
    Ich verfolge deinen Blog seit ca. Mitte letzten Jahres als stille Mitleserin und fand viele Beiträge sehr informativ und hilfreich.
    Das Foto hat mich original an unsere Hündin erinnert, die hat nämlich genau den gleichen Blick drauf wenn ich Pfannkuchen mache ; )
    Das Rezept klingt gut - ich selbst verzichte jedoch auf Getreideprodukte und verwende als Zutaten nur Eier, klein gedrückte Banane und je nach dem was ich da habe gemahlene Mandeln oder Mandelmehl.
    Die Pfannküchlein muss man ebenfalls klein halten, da sie sonst auseinander fallen, schmecken aber mit frischem Obst oder Gemüse ebenfalls sehr gut.
    Liebe Grüße und mach weiter so!
    Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar Carina :) freut mich, dass dir mein Blog gefällt! Ich würde mich über weitere Kritik von dir freuen! Darf ich fragen warum du auf Getreideprodukte verzichtest, hast du eine Unverträglichkeit? Deine Variante der Pancakes hören sich auch sehr lecker an, vielleicht probiere ich es demnächst mal aus! Ich mag Mandeln eh super gerne, auch so zum Snacken. Danke für deinen Tipp :) Liebste Grüße zurück! :)

      Löschen
    2. Ach was ich noch fragen wollte. Was hast du für ein Hund? Meine Lissy tut immer so als würde sie verhungern, dabei frisst sie fast eine halbe Packung Möhren am Tag ;D

      Löschen