Review: Lavera Basis Sensitiv Zahncreme

Heute gibt’s einen Eintrag zum Thema Mundhygiene. Ich durfte die Lavera Basis Sensitiv Zahncreme ausführlich testen und werde euch nun meine Erfahrungen schildern. Bevor diese Zahnpasta im Einkaufswagen landete, habe ich mich nochmal über die Risiken von Fluoriden in Zahncremes informiert bzw. mein Wissen wieder aufgefrischt und verinnerlicht. Mein Motto heißt nach wie vor: "Ich will genau wie in anderen Bereich auch im Mund keine giftigen Stoffe haben."

Die Lavera Basis Sensitiv ist übrigens die erste Zahncremes die ich teste, die ganz ohne Natriumfluorid auskommt. In der Zahnpasta ist außerdem auch kein Glycerin drin, das ist z. B. in der Dental Med Zahncreme Vitamin B12 von Sante enthalten. » Hier kommt ihr zur Review der Vitamin B12 Zahncreme

Die Basis Sensitiv Zahncreme Mint von Lavera enthält hingegen Fluoird. Ausführliche Reviews über diese Zahnpasta findet ihr auf Anitas Welt, Pink Up Your Life Into A Fairytale und Die Schwarze Schönheit.

In der Tube sind 75 ml enthalten. Der Preis für die Lavera Basis Sensitiv Zahncreme beträgt ca. 1,89 €.


Inhaltsstoffe
Wässriger Echinacea-Auszug, Sorbitol, Kieselmineralien, Kreide, Xylit, Meersalz, Xanthan, Kokostenside, Myrrhentinktur, Schafgarbenextrakt*, Propolisextrakt, Arnikaextrakt*, natürliches Aroma
* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau


Aufgrund des enthaltenen Propolisextrakt (Bienenharz) ist die Zahncreme nicht vegan. Sie trägt das NaTrue Siegel. Leider konnte ich auf der NaTrue Seite keinen Eintrag zu der Zahncreme finden, um die Zertifizierungsstufe zu ermitteln. 

Der Hersteller sagt:

"Zahncreme mit Xylit & Kieselsäure-Putzkörpern sorgt für eine gezielte Entfernung des Zahnbelages, beugt Karies vor und pflegt auf natürliche Weise. Die zahnschützende Wirkung von Echinacea und Propolis vervollständigt die Mundhygiene und beruhigt das Zahnfleisch."

Mit Bio-Pflanzeninhaltsstoffen aus eigener Herstellung; ph 7,0 -7,5, RdA Wert 50, 5% Tensidgehalt


Die Zahncreme ist weiß und hat eine normale, pastenartige Konsistenz. Sie ist weder zu flüssig noch zu hart. Sie duftet nach Minze, schäumt angenehm, ist nicht zu scharf und hat bei mir einen frischen Geschmack im Mund hinterlassen. Den Geschmack der Zahnpasta empfinde ich als sehr angenehm. Und das Meersalz habe ich beim Putzen der Zähne nicht wahrgenommen. Die Zähne haben sich sauber angefühlt. Die Schaumbildung ist ebenfalls nicht so ausgeprägt wie bei Zahncremes mit chemischen Inhaltsstoffen, die Schaumbildung hat aber auch nichts mit der Reinigungskraft zu tun! Die Reinigungswirkung liegt für mich irgendwo zwischen gut und sehr gut. Denn nach mehreren Anwendungen hatte ich öfter mal das Gefühl, dass mein Atem nicht mehr wirklich frisch war – ich hatte ein leicht "stumpfes" Gefühl im Mund. Ich hätte manchmal am liebsten nochmal drüber geputzt, habe es aber gelassen. Nach einigen Tagen war das Frischegefühl aber wieder zurück. Ich kann mir bis heute nicht erklären woher dieser komische Geschmack kam, vielleicht habe ich einfach nicht gründlich genug geputzt. Die Verträglichkeit ist ebenfalls top, weder Zähne noch Zahnfleisch sind empfindlich geworden. In dieser Hinsicht kann ich mich absolut nicht beschweren!

Über die Wirkungweise der Zahnpasta kann ich leider nicht urteilen. Ob meine Zähne damit besser oder schlechter gepflegt werden, als mit anderen Zahncremes kann ich demnach auch nicht sagen. Probleme, in Form von Karies oder freiliegenden Zahnhälsen, hatte ich bisher nicht und meiner Zahnärztin ist, nach meinem Kontrolltermin gestern, auch nichts aufgefallen. Allerdings hat sie mich drauf hingewiesen unbedingt fluoridhaltige Zahncremes zu verwenden, dazu habe ich dann nichts gesagt, weil ich keine Diskussion auslösen wollte.

Fazit
Eine solide Zahncreme mit nicht zu scharfem Minzgeschmack. Natürlich werde ich noch weitere Zahncremes testen, diese ist aber definitiv ein Nachkaufkandidat - es sei denn, ich finde das ultimative Traumprodukt. Von meiner Seite also eine klare Kaufempfehlung!

Und nun zu euch. Welche Zahncreme verwendet ihr? Mögt ihr diesen Minzgeschmack in Zahnpastas?

Kommentare:

  1. Momentan die Logodent mit Minze, aber sie überzeugt mich leider nicht so ganz. Die Lavera werde ich demnächst testen, gekauft ist sie schon! :)

    AntwortenLöschen
  2. Die Zahnpasta von Lavera hatte ich auch schon mal und fand sie okay. Allerdings haben sich meine Zähne damit immer etwas stumpf angefühlt, was ich nicht so gerne mag.

    Aktuell benutze ich das Zahnpulver von Maienfelser und bin damit sehr zufrieden. Die Zähne werden sanft sauber und schön glatt. Allerding könnte hier das Frischegefühl im Mund nach dem Putzen stärker sein.

    Liebe Grüße,
    Kleines Gehopse

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für die Verlinkung!
    Die Fluoridfrage beschäftigt mich zur Zeit ebenfalls und ich bin da noch nicht zu einem abschliessenden Ergebnis gekommen. Dennoch habe ich mir die neutrale, sprich fluoridfreie Version der Lavera Zahncreme gekauft und diese wird als nächstes getestet und dann kann ich in Ruhe weiterrecherchieren.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Amelie, die Zahncreme hatten wir auch bereits in Verwendung. Allerdings sagt mir der Geschmack nicht zu. Zu den Fluoriden, ja wir haben einen Sohn (7) und er braucht einfach noch Fluorid. Wir suchen schon länger nach alternativen, denn auch wir möchten kein Gift im Mund. Aber ich möchte auch nicht an ein Zahn-Unterernährung schuld sein weil das Fluorid fehlt. Deshalb nutzen wir zur Zeit Alverde Zahncreme mit Fluorid. Vg. Maik Strunk

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe dich ganz frisch für einen Award nominiert bzw. mit vielen grünen Fragen getagged!
    Ich freue mich schon sehr auf deine Antworten! :)

    http://www.nixenhaar.de/2014/02/liebster-blog-award.html

    AntwortenLöschen
  6. Den Post von Mo zum Thema Flourid fand ich sehr spannend: http://test-to-find-the-best.blogspot.de/2014/02/fluoride-in-zahnpasta-unser-taglich-gift.html
    Ich bin mir da auch nicht ganz schlüssig, wie ich darunter auch schon geschrieben habe...zu meine Frage, wie reaktionsstabil Flourid im Körper ist, lässt sich nicht besonders viel herausfinden, ich glaube ich sollte man mit einem Biologen reden.

    Ich mag die Sante B12 Zahncreme sehr gern, weil sie so eine schöne feine Konsistenz hat im Gegensatz zur Lavera Mint (die normale haben ich wegen des Propolis nicht getestet).

    Was mir aber wirklich gut hilft, ist eine Natron-Mundspülung, weil der Grund für das Flourid in Zahncreme die Remineralisierung der Zähne ist. Diese wird benötigt, weil Säuren im Essen die Zähne angreifen. Durch Natron werden eben diese Säuren neutralisiert....hilft deshalb auch sehr gut gegen Mundgeruch.

    LG, Kim

    AntwortenLöschen