Wolkenseifen Deocreme Luxus

Aluminium, das weiß inzwischen jeder, steht im Verdacht krebserregend zu sein. Wer mehr darüber wissen möchte, findet jede Menge Infos im Netz, z.B. bei Arte. Ich möchte hier nicht weiter auf die Problematik eingehen, sondern gleich zur Lösung schreiten: Meine Alternative ist die Deocreme „Luxus“ von Wolkenseifen. Ich verwende die Creme jetzt seitdem sie mir mein Freund zum Geburtstag geschenkt hat und kann sagen, dass sie hält, was sie verspricht. Auch der Duft spricht mich sehr an, er ist wunderbar zart und dezent.


Die Deocremes von Wolkenseifen verhindern die Geruchsbildung und die Bakterienbildung unter den Achseln. Sie blockieren allerdings nicht die Transpiration der Haut, die Achseln werden bei Anstrengung immer noch nass, jedoch tritt kein unangenehmer Geruch mehr ein, bzw. nur sehr schwach.

Inhaltsstoffe: Sheabutter, Natron, Kokosöl, Zinkoxid, Traubenkernöl, D-Panthenol, Vitamin E, Parfum (ohne deklarationspflichtige allergene Bestandteile)

Die Deocreme ist sehr angenehm im Auftrag, lässt sich gut dosieren und leicht mit den Fingern verteilen. Man braucht wirklich nur eine sehr geringe Menge, ungefähr eine Fingerspitze. Die festen Inhaltsstoffe der Deocreme (Natron & Zinkoxid) sind nicht lösbar und bleiben ein wenig körnig zwischen den Fingern, auf der Haut verschmelzen sie jedoch zu einer homogenen, weichen Crememasse. Das Gefühl der Creme in den Achseln ist ebenfalls sehr angenehm, kein kleben, sie zieht schön ein. Es bleibt ein minimaler Film auf der Haut, der sich aber recht trocken anfühlt. Des Weiteren weißelt die Creme etwas auf der Haut, hinterlässt aber keine Rückstände bzw. Spuren auf der Kleidung. Da ich fast jeden Tag Sport treibe, konnte ich das Deo gleich in extremeren Situationen testen und ich wurde nicht enttäuscht. Aufgrund des fehlenden Aluminiums gab es zwar Schweißflecken, die Achseln blieben nicht trocken, aber ein unangenehmer Schweißgeruch kam nicht auf. (Aluminiumhaltige Antitranspirante verließen die Poren, so können aus der Haut unter den Achseln auch keine Giftstoffe zusammen mit dem Schweiß ausgeschieden werden.) Schwitzen ist schließlich sinnvoll für den Körper.


Ich vertrage das Deo super, habe keine Irritationen bekommen und die Haut wird vom Deo gepflegt und trocknet diese nicht aus. Ich fühle mich damit sicher und werde die Deocreme auch nachkaufen, da sie mich überzeugt hat. Die Deocreme ist vegan und besonders für empfindliche Haut eine tolle Alternative zu herkömmlichen Deos. Mit 7 € für 50 ml (5 € für 25 ml) ist das Deo erschwinglich und auch sehr ergiebig. Ihr seht schon, ich schwärme… ich bin so begeistert von dieser wundervollen Alternative zu aluminiumhaltigen Deodorants. Ich hätte nie gedacht, dass ein Deo mit so minimalen Inhaltsstoffen wirken könnte. Und nie war es für mich einfacher und sicherer, sich vor lästigem Schweißgeruch ganz ohne Chemie oder Aluminiumverbindungen zu schützen.

Und für die Männer unter meinen Lesern: Ich kann euch die Duftrichtung Masculine empfehlen. Am liebsten würde ich sie mir selbst unter die Achseln schmieren. Sie duftet so unglaublich toll. Mein Freund ist, genau wie ich, vollkommen überzeugt von dieser Deocreme!

Habt ihr schon einmal eine Deocreme ausprobiert oder bevorzugt ihr Deosprays oder Deoroller?

Kommentare:

  1. Ich teste auch gerade Wolkenseifen Deos. Mir gefällt Luxus allerdings nicht so gut. Besser finde ich da schon Perfect Day. Ansonsten bin ich zufrieden, wenn auch nicht gerade begeistert.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe auch die Creme von Wolkenseife und ich komme mit der großen Dose ca ein Jahr aus. Also ist 7 Euro nicht sehr teuer, denn ich würde von einem konventionellen Deo öfter nachkaufen. Wenn es dann auch noch ein NK Deo sein soll, würde ich sogar noch mehr ausgeben müssen.
    Zuerst hatte ich nur das Sensitiv, weil ich gern Parfüm trage. Mittlerweile besitze ich auch noch das Perfect Day für parfümfreie Tage. Ich bin auch sehr überzeugt von den Wolkenseifen Deocremes, denn es hat mich selbst diesen Sommer beim Sport nicht im Stich gelassen.

    AntwortenLöschen
  3. Natürlich kenne ich die Deocremes von Wolkenseifen! Ich selber habe fast schon eine kleine Sammlung der 25 ml- Döschen zu Hause. Ich liebe es mir nach Lust und Laune den entsprechenden Duft auszusuchen :)

    Teuer finde ich das Deo auch nicht. Wie Miss Coolblue schon schrieb, mit einer großen Dose kommt man locker ein Jahr hin. Auf die Zeit gerechnet sind 7 Euro also nicht viel.

    Die Wirkung ist auch bei mir klasse. Absolut kein Stinken, selbst wenn ich schwitze! Wenn ich viel schwitze, z.B. beim Sport und dann den Test mache, rieche ich zwar nebem dem Deocremegeruch noch frischen Schweiß, aber das typische Müffeln fängt ja erst an, wenn dieser durch Bakterien zersetzt wird. Und eben das verhindert die Deocreme zuverlässig :)

    Liebe Grüße,
    Kleines Gehopse

    AntwortenLöschen
  4. die deocreme von wolkenseifen verwende ich seit aug. 2012. ich hatte zuerst traumstunden, dann kaufte ich mir perfect day und noch zwei kleine dosen. eine davon ist auch luxus. den duft finde ich aber zu intensiv. er gefällt mir nicht so gut. am besten finde ich perfect day und die männervariante, die mein liebster auch schon seit letztem jahr verwendet.

    diesen hochsommer kam ich aber zeitweise ga rnicht mehr damit zurecht. als es tagelang richtig heiss war, wurde es richtig schmierig unter meinen achseln und sie trockneten ga rnicht mehr. das fand ich unerträglich. außerdem habe ich festgestellt, dass nach mehreren monaten die wirkung auch nicht mehr so bombastisch ist wie die erste zeit, leider. es scheint eine art gewöhnungseffekt zu geben. das kenne ich aber seit jahren auch von anderen deos bei mir. auch wirken bei mir nicht alle sorten gleich gut.

    übrigens, die deocremes von waldfussel bestehen aus bio-sheabutter, bio-jojoba und bio-stärke. bei den wolkenseifen ist gar nichts bio. meine nächsten deocremes werden also von waldfussel sein :)

    AntwortenLöschen
  5. Die Deocremes von Wolkenseifen stehen auch hier sehr hoch im Kurs :)

    Reicht Dir die abgebildete Menge für eine oder für beide Achseln?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die abgebildete Menge reicht für eine Achsel.

      Löschen