Energiebürste aus Bronze und Roßhaar

Gute Filme, Tee und Bett - besser geht es wohl nicht bei dem ungemütlichen Wetter. Einkuscheln und Decke drüber – das ist das Stichwort. Mir fehlt nur noch ein heißes Bad zur Entspannung.

Aber heute möchte ich euch einmal vorstellen, was für mich in dieser Jahreszeit absolut unentbehrlich ist. Vor einiger Zeit hat mir meine Mutter nämlich Folgendes, von unserer Naturfriseurin des Vertrauens, mitgebracht…

Die Energie-Bürste von P. Jentschura


Allgemeines
Über die Haut wird eine große Menge an Säuren und Schadstoffen ausgeschieden. Dies wird besonders sichtbar, wenn wir an verschiedenen Körperstellen schwitzen. Aufgrund der vielen chemischen Hautpflegemittel, die von vielen Menschen (außer uns Naturfreunden) tagtäglich verwendet werden, hat die Haut ihre Fähigkeit, Säuren und Gifte auszuleiten häufig verloren. Nicht nur die chemischen Substanzen, die sich wie ein Film auf die Haut legen, verhindern die Säure- und Giftausscheidung, sondern auch die abgestorbenen Hautzellen, die nicht schnell genug abgetragen werden können, tragen sehr dazu bei. Durch die Bürstenmassage wird das Ausscheiden positiv unterstützt. Darüber hinaus hilft das Abbürsten der Haut bei der Selbstregulierung, so dass sich auch eine aus dem Gleichgewicht geratene Haut wieder regenerieren kann.

Daher finde ich es so wichtig, den Körper durch regelmäßiges Bürsten bei seiner Entsäuerung und Entgiftung zu unterstützen. Das Trockenbürsten bewirkt, dass sich die Poren der Haut öffnen, was eine deutlich bessere Durchblutung zur Folge hat. Schon bald nach der Massage wird der Körper wohlig gewärmt und die Haut wird wunderbar weich und geschmeidig.


Meine Erfahrungen
Das Bürstendesign gefällt mir sehr gut. Die Verarbeitung mit massivem gewachstem Buchenholz spricht für eine gute Qualität. Besonders interessant finde ich, dass die Bürste aus einer Legierung von Kupfer und Zinn besteht. Durch die Schlaufe mit verstellbarem Klett liegt die Bürste gut in der Hand und lässt sich leicht anwenden.

Ich bürste meinen Körper nun schon eine ganze Weile, meist abends - und bin begeistert. Ich setze die Bürste am Fußknöchel an, führe sie mit leichtem Druck in kreisenden Bewegungen über mein Bein und arbeite mich in Richtung Rumpf nach oben vor. Dann kommt das andere Bein dran und anschließend werden die Arme bearbeitet. Über die Armaußenseite bis hoch zur Schulter und innen wieder in gleicher Richtung. Falls ich noch Lust habe bürste ich kreisförmig den Bauch und die Brust. Anfangs war das Gefühl auf der Haut etwas unangenehm, mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt und ich spüre nur ein angenehmes Kribbeln. Mein Körper fühlt sich nach jeder Anwendung wunderbar weich und belebt an. Unmittelbar nach der Massage pflege ich meine Haut mit einer Bodylotion oder einem reichhaltigem Öl. Zur Reinigung der Borsten streiche ich einige Male mit der Hand über die Energiebürste und klopft diese im Anschluß daran auf einer harten Unterlage aus, damit Hautpartikel und Staub entfernt werden.

Jetzt im Winter ist die Bürste für sehr praktisch, da ich die restliche Bräune vom Urlaub verliere und meine trockene Haut viel Pflege benötigt. Ich tue meiner Haut damit etwas Gutes, es fühlt sich auf jeden Fall so an. Was haltet ihr von Körperbürsten? Besitzt ihr schon eine oder denkt ihr drüber nach euch eine anzuschaffen? Und auf was könnt ihr im Winter nicht verzichten? P.S.: Die Energiebürste gibt’s bei Amazon für ca. 27,50 €.

Kommentare:

  1. Also mich spricht die Bürste leider überhaupt nicht an, erinnert mich an eine Pferdepflege-Bürste :-(

    Ich kann im Winter auf keinen Fall verzichten auf eine gute Handcreme und Nagelpflege - die werden bei mir immer sehr schnell rissig, das sieht dann unschön aus. Einen schönen Abend Dir noch :o)

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, sie sieht wirklich aus wie eine Pferdebürste. Ist das alleine die Tatsache, dass sie nichts für dich ist oder magst du dieses Bürstengefühl auf der Haut nicht? Hast sowas schon ausprobiert?

    Gut, dass du mich erinnerst! Ich sollte mir bei dieser Jahreszeit auch eine Handcreme zulegen. Aber ich suche eine die schnell einzieht und doch reichhaltig ist. Hast du eine Empfehlung für mich?
    Danke, dir auch einen schönen ersten Adventssonntag! :)

    AntwortenLöschen