Naturfriseur und Pflanzenhaarfarbe

Am 6.8.2013 war mein letzter Friseur-Besuch, also vor genau 2 Wochen. Beim ersten Termin wurde bereits eine Haar­- und Kopfhautdiagnose vorgenommen, deswegen hab ich "nur" 2 Stunden dort verbracht. Die Behandlung war wie immer sehr angenehm. Anders als bei konventionellen Friseuren liegt man während der Haarwäsche auf einer energetischen Waschliege. Es ist immer wieder ein Erlebnis, kann ich euch sagen. Die Liege ist total bequem und man kann super entspannen. Preislich liegt der Naturfriseur etwas höher als der Durchschnitt. Dafür werden die Termine nicht so eng hintereinander gelegt wie der sprichwörtliche Cut&Go-Friseur. Aber bei einem High-End-Friseur würde man wahrscheinlich das gleiche bezahlen. Nach einer herzlichen Begrüßung wurde mir erstmal in aller Ruhe ein Tee angeboten. Und dann ging es los mit der Beratung. Es stand schneiden und färben auf dem Programm. Zuerst wurden meine Haare im trockenen Zustand geschnitten, damit wir sehen konnten wie sie fallen (grade bei Locken vorteilhaft). Ich habe mich getraut, und habe in meinen Augen ein ordentliches Stück gelassen. Es war aber auch bitter nötig. Anschließend wurden mir die Haare gewaschen, und die Pflanzenhaarfarbe aufgetragen. Ich wollte meine Naturhaarfarbe etwas auffrischen, deswegen habe ich mich dazu entschlossen es mit Pflanzenhaarfarbe auszuprobieren. Eigentlich wollte ich ein Karamellton, heller färben geht aber leider nicht. Man kann es so erklären, Pflanzenhaarfarben kann man mit Wasserfarben vergleichen. Sie legen sich ums Haar, lassen den ursprünglichen Ton aber durchschimmern. Mit mehreren Farbdurchgängen lässt sich die Deckung intensivieren.

Nun ein kleiner Exkurs zu Pflanzenhaarfarben:

"Chemische Haarfarben entziehen – vereinfacht dargestellt – dem Haar die natürlichen Pigmente und ersetzen sie durch synthetische. Die Ausgangshaarfarbe kann so völlig verändert werden. Allerdings haben die natürlichen Farbpigmente des Haares auch eine stabilisierende Wirkung, weshalb wiederholt chemisch gefärbtes Haar schnell brüchig und stumpf wird.

Pflanzenhaarfarben dringen nur in die äußere Schuppenschicht des Haares ein und lagern sich dort an. Die natürlichen Farbpigmente Ihres Haares schimmern durch die Pflanzenfärbung hindurch. Der endgültige Farbton entsteht durch das Zusammenspiel zwischen Ihrer Ausgangshaarfarbe und der gefärbten Nuance.“


Das fertige Ergebnis sah so aus...


Also mir gefällt die Frisur gut, meine Haarfarbe hat sich eigentlich nur am Haarschaft sichtbar verändert. Ich würde es als helles Haselnussbraun beschreiben. Bei dem Bild einen Tag nach dem Friseurbesuch lagen meine Haare einfach nur wuschig, da ich sie über Nacht luftgetrocknet habe. Um mein Farbwunsch näher zu kommen, werde ich wohl bald das Ruder selbst in die Hand nehmen und mir meine Pflanzenhaarfarbe selbst anmischen. Hab da schon einige Ideen, die ich euch verrate sobald ich die Zutaten habe. In erster Linie sind Pflanzenhaarfarbe auch als Haarkur gedacht. Denn die Farbpigmente der Pflanzenhaarfarbe greifen nicht chemisch in die Haarstruktur ein, sondern umhüllen jedes Haar mit einem dünnen Film. Das verschließt die raue Schuppenschicht und wirkt daher sogar pflegend. Die Haare werden kräftiger und dicker.

Wie ihr seht ist ein ganzes Stück ab, gefällt es euch? Fandet ihr die längeren Haare schöner? Her mit eurer Meinung!

Kommentare:

  1. wow, das Volumen auf dem Nachher-Bild ist ja toll! Das ist der Wahnsinn, ich bin gerade total begeistert.

    Allerdings fand ich Deine langen Haare auch total schön. Die entsprachen übrigens gar nicht dem von Dir beschriebenen Zustand in einem Blogkommentar. Ich habe mir das vorstellt mit abbrechen und Spliss und davon sehe ich hier gar nichts :) vielleicht ist einfach meine Phantasie zu lebhaft aber ich finde die Haare auf dem Vorher-Bild auch wunderschön :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du bist ja lieb ;) dankesehr!!
      Das Vorher-Foto entstand am fünften Tag nach der Haarwäsche, deswegen sieht es so aalglatt aus. Ich mach demnächst mal eine Nahaufnahme, damit der Spliss zu sehen ist. Hab schon überlegt ob ich mir eine Friseurschere zulegen soll, für Search&Destroy! Was meinst du?

      Löschen
  2. Oh auf den Nachherbild sind die Haare ja super füllig, wobei ich ja immer für länger bin ;) So ein Naturfriseurbesuch ist sicher was feines, klingt schon so entspannt, wie du es beschreibst :)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich jedem empfehlen! ;) Es ist was ganz anderes als bei einem "normalem" Friseur! Aber es ist halt nur etwas kostenintensiver!

      Löschen
  3. der volumenunterschied ist ja enorm!
    aber ich find deine haare auf dem vorher-bild auch schön. und bestimmt sahen sie nicht so schlimm aus wie du meintest :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Pflanzenhaarfarbe gibt ordentlich Volumen, das stell ich immer wieder fest ;)
      Danke Liebes! Du musst auch mal ein Bild von deinen aktuellen Haare posten, würd mich interessieren!

      Löschen
    2. Ich komme gerade eben vom Friseur!
      Und bin da auch voller Vorfreude hingegangen. Farbe und Schnitt: ich hab extra Bilder rausgesucht!
      Jetzt haben die mir den Pony total versaut :(

      Löschen
    3. ärgerlich -.-
      wo warst du denn?

      Löschen
    4. Natürlich beim teuersten Friseur der Stadt!
      Da setz ich keinen Fuß mehr rein!
      Ich habe da in den letzen 9Monaten zwei Monatsgehälter gelassen. Ich dachte ja Qualität hat ihren Preis.
      Ernsthaft, ich hab ihr Fotos gezeigt! Und was krieg ich? Mein Pony sieht aus wie ein gerupftes Huhn!

      Löschen
    5. Wagner? Mit sowas habe ich mich schon lange abgefunden. Ich hatte schon ewig keinen richtigen "Schnitt" mehr, immer nur gerade. Aber ich denke meine Naturfriseurin könnte meine Ideen umsetzen. Vielleicht probierst du es mal bei ihr!? ;P

      Kopf hoch, deine Haare wachsen wieder :) lass dich nicht ärgern von sowas (ich kanns trotzdem verstehen)

      Löschen